Japan Reise - Burgen, Tempel und mystische Landschaften

Sie möchten in Japan etwas anderes sehen als die meisten Japan-Reisenden? Dann wird diese Reise auf die Inseln Kyushu und Shikoku keine Ihrer Wünsche offen lassen. Erkunden Sie spannende Städte wie Fukuoka, Nagasaki und Kagoshima, die sich in punkto Vielfältigkeit und Modernität durchaus mit Tokyo oder Kyoto messen können. Sie werden Parks und Gärten sehen, die Sie mit ihrer Schönheit faszinieren, Tempel bewundern, die Sie mit ihrer Spiritualität verzaubern und beeindruckende Burgen erkunden. Besuchen Sie die farbenprächtigen „Höllen von Beppu“ und unternehmen Sie schöne Wanderungen auf der bezaubernden Insel Yakushima. Natürlich darf auf dieser Reise auch Zeit zur Entspannung nicht fehlen: lassen Sie sich im Hyotan Onsen verwöhnen und probieren Sie anschließend über dem heißen Dampf gegarte Spezialitäten. Auf dieser Reise sind Sie mit dem Japan Rail Pass ganz flexibel unterwegs und können einen Teil des Programms selbst gestalten - ganz nach Ihren Vorstellungen und Wünschen.

Japan Reise-Burgen, Tempel und mystische Landschaften-Karte-Reiseroute

Reiseinformationen

Reiseverlauf

21 Tage
Fukuoka – Kurashiki – Takamatsu – Kotohira – Kochi – Matsuyama – Beppu – Kagoshima– Yakushima – Kumamoto – Nagasaki – Fukuoka

Ihre persönlichen Specials

  • Jede Reise ein Unikat und nach Ihren Wünschen entworfen
  • Persönliche Ansprechpartner vor, während und nach Ihrer Reise
  • Eine Reise in die Vergangenheit in Kurashikis schöner Altstadt
  • Der Ritsurin Park in Takamatsu
  • Erklimmen Sie den Mount Kompira
  • Bestaunen Sie zwei der zwölf im Originalzustand erhaltenen Burgen Japans
  • Die „Sieben Höllen von Beppu“ – ein farbenprächtiges Wunder der Natur
  • Entspannung pur im Hyotan Onsen
  • Durchqueren Sie das Lavafeld entlang des Nagisa Lavaweges auf Sakurajima
  • Wanderungen auf der märchenhaft schönen Insel Yakushima
  • Drei Nächte im Sankara Hotel & Spa – Ein Paradies inmitten traumhafter Natur
Japan Reise, Fukuoka, traditionelles Gericht Hakata Ramen
1. Tag Ankunft in Japan

Yokoso – willkommen in Japan! Ihre Reise beginnt in Fukuoka, wo Sie von einem englischsprachigen Assistenten in Empfang genommen und begrüßt werden. Dieser begleitet Sie zum für Sie bereitstehenden Fahrzeug, das Sie in Ihr Hotel bringt. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung: Zeit, um schon einmal erste Erkundungen auf eigene Faust zu unternehmen. Besuchen Sie zum Beispiel den Shofukuji Tempel, den ersten buddhistischen Tempel in Japan. Anschließend empfiehlt sich ein Abstecher zur Nakasu Insel, um an den Yatai oder Imbissständen, die sich entlang des Flusses reihen, einige lokale Spezialitäten zu probieren. Dazu zählen unter anderem Köstlichkeiten wie Hakata Ramen, Gyoza und Motsunabe (ein "Hot-Pot"-Gericht). Übernachtung in Fukuoka.

2. Tag Fukuoka erkunden

Freuen Sie sich auf einen Tag voller vielfältiger Eindrücke in der spannenden Stadt. Ihr Reiseleiter erwartet Sie im Foyer Ihres Hotels. Gemeinsam beginnen Sie Ihre Erkundungstour mit einem morgendlichen Besuch des Kushida-jinja, des wichtigsten Schreins der Stadt. Weiter geht es zum belebten Yanagibashi Rengo Ichiba Fischmarkt, dessen Anfänge ins Jahr 1916 zurückreichen. In diesem Jahr öffnete ein einziger Fisch-Händler seinen Verkaufsstand. Als dieser immer mehr Kunden gewann, begannen andere Händler damit, ihre Stände ringsum aufzubauen. So entwickelte sich daraus schließlich der geschäftige Markt, der er heute ist. Im Herzen der Stadt liegt der Ohori Park, der zum Verweilen einlädt. Schlendern Sie um den wunderschönen Teich und genießen Sie die Ruhe. Dann stürzen Sie sich wieder in das Getümmel der Stadt. Ihr Ziel ist der 234 Meter hohe Fukuoka Tower. Genießen Sie den fantastischen Blick auf die Stadt und lassen Sie den Tag so eindrucksvoll ausklingen. Übernachtung in Fukuoka.

Japan Reise, Fukuoka, Panorama bei Nacht
Japan Reise, Kurashiki, Boot auf Fluß
3. Tag Über Okayama weiter nach Kurashiki

Mit dem Zug reisen Sie heute zunächst nach Okayama und von dort aus nach Kurashiki weiter, das während der Edo-Periode als Zentrum der Warenlagerung in der Region diente. So hat sich Kurashiki seinen Namen verdient, der wörtlich übersetzt „Lagerdorf“ bedeutet. Heute prägen alte Kaufmannshäuser, Reisspeicher, weidengesäumte Kanäle und gewölbte Steinbrücken das Bild der restaurierten Altstadt. Bummeln Sie durch die Straßen des Kurashiki Bikan und des Kanalviertels. Hier befinden sich traditionelle Häuser und Läden, die der Gegend eine besondere Atmosphäre geben. Ihre Übernachtung ist heute etwas ganz Besonderes: Sie sind zum ersten Mal Gast in einem Ryokan. Die typisch japanischen Gasthäuser entstanden bereits in der Edo-Periode (1603 – 1868). Heute findet man sie vor allem außerhalb von größeren Städten. Hier einzukehren lohnt sich besonders, um japanische Gastfreundschaft zu erfahren. Zu den Höhepunkten eines Aufenthalts im Ryokan gehören die Mahlzeiten. Traditionellerweise werden viele kleine Gerichte serviert, so dass man verschiedenste regionale und saisonale Köstlichkeiten probieren kann. Zum Abschluss des Tages sollten Sie sich ein entspanntes Bad im Onsen Ihres Ryokans gönnen, bevor Sie sich auf Ihrem Futon zur Ruhe betten. Übernachtung in Kurashiki.

4. Tag Auf die Insel Shikoku
Mit Reiseleitung in Takamatsu

Ihre Reise führt Sie nun auf die Insel Shikoku, die ebenfalls zu den vier Hauptinseln Japans zählt. Shikoku ist dank seiner vielen schönen Tempel und Schreine, Täler, Schluchten und Berge eine beliebte Destination für Pilger und Naturliebhaber gleichermaßen. Ihr erstes Ziel auf der Insel ist Takamatsu, das während der Feudalzeit als Burgstadt florierte. Nach der Ankunft lassen Sie Ihr Gepäck im Hotel und machen sich gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter auf den Weg zum Ritsurin Park, der zu den „besonderen Orten landschaftlicher Schönheit“ in Japan zählt. Schlendern Sie über das 75 Hektar große Gelände mit seinen 13 von Menschenhand geschaffenen Hügeln, sechs Teichen, orientalischen Brücken und einer Vielzahl von Bäumen und Blumen. Der beeindruckende Park lohnt sich nicht nur wegen seiner landschaftsarchitektonischen Schönheit, sondern auch wegen des Teehauses, das sich im Zentrum des Parks befindet. Der perfekte Ort, um bei einer Tasse Tee ein wenig die Seele baumeln zu lassen, während der Reiseleiter Interessantes über die japanische Teetradition erzählt. Übernachtung in Takamatsu.

Japan Reise, Takamatsu, Ritsurin Garten, Brücke
Japan Reise, Shodoshima, Angel Road, Panoramablick
5. Tag Takamatsu und Umgebung nach Ihrem Gusto

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um Takamatsu nach Ihren Vorstellungen zu erkunden oder einen Ausflug auf eine der benachbarten Inseln zu unternehmen. Fahren Sie zum Beispiel auf die Insel Naoshima, die als Japans Kunstinsel gilt; einst ein armes Fischerdorf an Japans Inlandsee, wurde das Schicksal der Insel nach der Gründung der Benesse Art Site verändert: nun gilt es als Ausstellungsgrund von Japans besten Künstlern, und hat bereits viel internationales Interesse geweckt. Insbesondere das Chichu Kunstmuseum ist einen Besuch wert. Hier werden Werke von Claude Monet, Walter de Maria und James Turrell ausgestellt. Wenn Sie neben beeindruckender Kunst auch schöne Natur und eine mittelmeerähnliche Atmosphäre genießen möchten, sollten Sie sich einen Ausflug auf die Insel Shodoshima nicht entgehen lassen. Hier werden vorzügliche Oliven angebaut. Absolut sehenswert sind auch die Kankakei-Schlucht und die Angel Road, eine Sandbank, die drei kleine Inseln mit Shodoshima verbindet. Es heißt, dass Paare, die die Sandbank Hand-in-Hand überqueren für immer zusammen glücklich sein werden. Mit vielen neuen Eindrücken kehren Sie abends in Ihr Hotel in Takamatsu zurück. Übernachtung in Takamatsu.

6. Tag Auf den heiligen Mount Kompira

Den heutigen Tag können Sie ganz entspannt angehen lassen. Gegen Mittag fahren Sie mit dem Zug nach Kotohira, ein ruhiges Städtchen, das für seinen beeindruckenden Bergtempel bekannt ist. Nach der Ankunft steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung, um Kotohira auf eigene Faust zu erkunden. Am besten, Sie machen sich gleich auf den Weg hinauf zum Bergtempel auf dem Mount Kompira. Der Shinto- und Buddhistische Tempelkomplex beherbergt den Hauptschrein zu Ehren des Shinto-Gottes der Seefahrer. An den Hängen des Mount Zozu gelegen, kann der Schrein nur über eine lange und steile Treppe mit insgesamt 1.368 Stufen erreicht werden. Die meisten Besucher schaffen es nur bis zur Haupthalle, die man nach 785 Stufen erreicht. Schaffen Sie die restlichen 583 Stufen hinauf zur Inneren Halle? Die heutige Nacht verbringen Sie erneut in einem traditionellen Ryokan. Von den heißen Open-Air-Bädern des Ryokans aus haben Sie einen traumhaften Blick auf den Mount Kompira. Einfach herrlich zum Entspannen! Übernachtung in Kotohira.

Japan Reise, Kotohira, Tempel Kotohira-gū
Japan Reise, Kochi, mittelalterliche Burg
7. Tag Gärten, Tempel und eine uralte Burg

Nächstes Ziel auf Ihrer Reise ist die Stadt Kochi, die vor allem für ihre alte Burg und köstliche Fischgerichte, wie zum Beispiel getrockneten Bonito, bekannt ist. Während Ihres Besuches sollten Sie sich einen Spaziergang durch den Godaisan Park nicht entgehen lassen. Auch der nahegelegene botanische Garten, der dem Vater der japanischen Botanik, Tomitaro Makino, gewidmet ist, lohnt einen Besuch. Ganz in der Nähe liegt der Chikurin-ji Tempel, der 31. Tempel entlang des legendären Shikoku-88-Tempel-Pilgerweges. In dem Tempel sind 16 Schätze verwahrt, die meisten davon sind Jahrhunderte alte Statuen buddhistischer Götter. Das absolute Highlight der Stadt ist jedoch die ikonische Burg. Sie zählt zu den nur 12 Burgen in Japan, die die Brände, Kriege und anderen Katastrophen nach der Feudalzeit unbeschadet überstanden haben. Übernachtung in Kochi.

8. Tag Weiterreise nach Matsuyama

Von Kochi reisen Sie weiter nach Matsuyama, das in der Ehime-Präfektur liegt. Ehime ist vor allem für seine Pilgerwege, heißen Thermalquellen und schönen Radstrecken bekannt. Übernachtung in Matsuyama.

Japan Reise, Ehime, Fahrradtour
Japan Reise, Matsuyama, Panoramablick von der Burg
9. Tag Matsuyama erkunden

Beginnen Sie den Tag mit dem Besuch der Burg von Matsuyama, die ebenfalls zu den 12 im Originalzustand erhalten gebliebenen Burgen Japans zählt. Mit der Seilbahn oder dem Sessellift schweben Sie hinauf auf die Spitze des Mount Katsuyama, auf dem die Burg thront. Von hier oben haben Sie einen fantastischen Blick auf die Stadt und das Seto-Binnenmeer. Zurück in der Stadt lockt das Dogo Onsen Honkan, ein großes öffentliches Bad, das auf eine mehr als hundertjährige Geschichte zurückblickt. Es ist zudem einer der Drehorte des preisgekrönten Filmes „Chihiros Reise ins Zauberland“ von Hayao Miyazaki gewesen. Nach einem entspannenden Bad können Sie noch ein wenig durch die belebte Einkaufspassage gegenüber dem Bad schlendern und den Tag mit einem leckeren Abendessen ausklingen lassen. Übernachtung in Matsuyama.

10. Tag Heiße Quellen bei Beppu

Heute heißt es Abschied nehmen von Shikoku und Sie kehren nach Kyushu zurück. Ihr Ziel ist die Stadt Beppu, die für ihre heißen Quellen bekannt ist. Die Strecke von Matsuyama nach Beppu können Sie ent-weder komplett mit dem Zug zurücklegen, oder Sie steigen in Yawatahama auf die Fähre um. Nach dem Check-in im Hotel bleibt Ihnen noch Zeit, um etwas in Ihrem Hotel zu entspannen, oder für einen kleinen Spaziergang durch die Umgebung. Übernachtung in Beppu.

Japan Reise, Beppu, Heiße Quellen am Abend
Japan Reise, Beppu, blaue Meereshölle
11. Tag Die „Sieben Höllen von Beppu“

Ihr erstes Ziel sind heute die „Sieben Höllen von Beppu“. Diese einzigartigen heißen Quellen sind aufgrund Ihrer äußerst hohen Temperaturen nur schön anzusehen und eignen sich keinesfalls zum Baden. Dank des hohen Mineralgehalts leuchten die „Höllen“ in unterschiedlichen Farben. In einer davon leben sogar Krokodile! Die Seilbahn bringt Sie anschließend hinauf auf den Mt. Tsurumi, von wo aus Sie einen traumhaften Blick auf die Küste von Beppu und die umliegenden Täler haben. Dann ist es Zeit, sich ganz der japanischen Kunst des Onsen-Badens hinzugeben und die Seele baumeln zu lassen! Sie besuchen den Hyotan Onsen, ein großes Onsen-Bad mit einer langen Tradition. Als Onsen-Neuling hüllen Sie sich in eine Yukata aus Baumwolle und probieren das heiße Sandbad. Danach können Sie die nach Geschlechtern getrennten öffentlichen Bäder besuchen, oder stattdessen ein Familienbad mit Außenpool wählen. So entspannt erkunden Sie Beppu nun auch von seiner kulinarischen Seite. Die Spezialität Beppus sind verschiedene, über dem Dampf der heißen Quellen gegarte Speisen. Probieren Sie Klassiker wie gedämpfte Eier oder Süßkartoffeln oder lassen Sie sich besondere Köstlichkeiten wie gedämpften Tofu oder Flan schmecken. Übernachtung in Beppu.

12. Tag Kagoshima erwartet Sie

Ihr nächstes Ziel ist die Stadt Kagoshima, die einst als Burgstadt um die Residenz der Shimazu- Feudalherren herum florierte. Sobald Sie im Hotel eingecheckt haben, bleibt Ihnen noch Zeit, um die Stadt bereits ein wenig auf eigene Faust zu erkunden. Übernachtung in Kagoshima.

Japan Reise, Kagoshima, Vulkan Shiroyama
Japan Reise, Kyushu, Vulkan Sakurajima
13. Tag Entlang des Nagisa-Lavaweges

Freuen Sie sich auf einen Tag voller vielfältiger Eindrücke. Ihr Reiseleiter nimmt Sie mit auf eine abwechslungsreiche Erkundungstour. Diese führt Sie als Erstes zum Terukuni-Schrein im Zentrum von Kagoshima. Spazieren Sie gemütlich hoch zum Shiroyama-Aussichtspunkt, dem beliebtesten Fotospot der Stadt. Von hier aus haben Sie einen tollen Blick auf die Stadt, die Küste und den Vulkan Sakurajima. Anschließend geht es weiter zum Senganen Garten. Der hübsche japanische Landschaftsgarten gewährt einen schönen Blick auf die Küste und den Sakurajima, der in das Landschaftsbild des Gartens integriert wurde. Neben dem Garten liegen der Shuseikan Industriekomplex und das Villenviertel Ijinkan, eine ehemalige Residenz ausländischer Ingenieure. Beide zählen zu den „Stätten der Meiji Industrierevolution in Japan“. Die Fähre bringt Sie anschließend zum Vulkan Sakurajima, über den Sie im Besucherzentrum viel Wissenswertes erfahren. Ein gemütlicher Spaziergang entlang des Nagisa-Wanderweges führt Sie anschließend durch das Lavafeld des großen Ausbruchs von 1914. Wenn Sie möchten, können Sie im Anschluss mit dem Ringbus um die Insel fahren. Am Ende dieses schönen Ausflugs nehmen Sie die Fähre zurück nach Kagoshima, wo Ihr Reiseleiter Sie ins Hotel begleitet. Übernachtung in Kagoshima.

14. Tag Auf nach Yakushima

Die Insel ruft! Mit der Fähre machen Sie sich auf den Weg nach Yakushima, eine subtropische Insel südlich von Kyushu. Dank ihrer geographischen Lage und ihrer landschaftlichen Schönheit ist die Insel ein wahres Paradies für Wanderer und Naturliebhaber. Bei Ihrer Landung im Hafen von Yakushima werden Sie mit dem fantastischen Anblick eines riesigen Zedernwaldes willkommen geheißen. Einige der gigantischen Bäume sind bereits mehrere tausend Jahre alt und schaffen eine wahrhaft mystische Atmosphäre. Am Hafen werden Sie von Ihrem Reiseleiter erwartet und zu Ihrer Unterkunft für die kommenden drei Nächte gebracht. Von Ihrem wunderschönen Hotel, dem Sankara Hotel & Spa, haben Sie einen fantastischen Blick auf das Meer. Der perfekte Ort, den Duft des üppigen Grüns ringsum und die köstliche frische Brise zu genießen. Die entspannte Atmosphäre und das edle Design des Sankara Hotel & Spa laden zum Träumen und Verweilen ein. Genau das richtige Hotel für Gäste mit einem Sinn für Raffinesse wie Sie! Übernachtung auf Yakushima.

Japan Reise, Yakushima, Berge im Nationalpark
Japan Reise, Yakushima, Weg zum Mount Kuromidake
15. Tag Wanderung auf den Mount Kuromidake

Heute steht eine ganztägige Wanderung auf Ihrem Programm. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter steigen Sie auf den Mount Kuromidake, von dessen Spitze Sie einen herrlichen Ausblick auf die Insel mit ihren Bergen, Wäldern und Küsten haben werden. Der Weg hinauf auf den Berg ist leicht bis mittelschwer und für Anfänger wie auch geübte Wanderer geeignet. Unterwegs legen Sie immer wieder kleine Pausen ein. Oben angekommen lassen Sie sich dann Ihr Mittagessen so richtig schmecken. Dieses besteht aus einer hausgemachten Bento-Lunchbox voll köstlicher und gesunder Produkte der Insel. Gut gestärkt machen Sie sich später auf den Rückweg zu Ihrem Hotel. Übernachtung auf Yakushima.

16. Tag Durch den dichten Zauberwald

Ein weiterer Wandertag mit Ihrem Reiseleiter erwartet Sie. Anstatt einen Berg zu besteigen, folgen Sie heute den Wegen durch Yakushimas dichte Wälder. Auch wenn die heutige Wanderung körperlich weniger anspruchsvoll ist, die Kulisse ist mindestens ebenso beeindruckend. Die gigantischen, oft von Moos bewachsenen, Bäume bieten einen besonders schönen Anblick. Insbesondere die beiden uralten Baumriesen Buddha Sugi und Yamato Sugi, an denen Ihr Weg Sie vorbeiführt, werden Sie in ihren Bann ziehen. Die Bäume sind bereits 1.800 und 3.000 Jahre alt! Auch heute stärken Sie sich mittags mit einer leckeren Bento-Lunchbox, bevor Sie sich auf den Weg zurück ins Hotel machen. Übernachtung in Yakushima

Japan Reise, Yakushima, Wald-Wanderweg
Japan Reise, Anbo, Kajak auf dem Fluß
17. Tag Mit dem Kajak den Anbo-Fluss entlang

Bevor Sie Yakushima heute Nachmittag verlassen, bleibt noch etwas Zeit, die Schönheit der Insel bei einer Kajakfahrt auf dem Anbo-Fluss zu genießen. Der ruhige, breite Fluss ist auch für Kajak-Neulinge leicht zu meistern. Genießen Sie die Wälder der Insel aus einer anderen Perspektive und halten Sie Ausschau nach Affen und Schildkröten. Nach einem letzten Bento-Mittagessen werden Sie zum Hafen von Yakushima gebracht, von wo aus Sie mit der Fähre zunächst nach Kagoshima zurückkehren. Von dort aus geht es mit dem Zug weiter nach Kumamoto. Übernachtung in Kumamoto.

18. Tag Erkundungstour durch Kumamoto

Den heutigen Tag können Sie ganz Ihren Vorstellungen entsprechend gestalten. Entspannen Sie im Hotel oder erkunden Sie die Stadt auf eigene Faust zu Fuß oder mit der Tram. Ein Highlight des Ortes ist die Burg von Kumamoto. Sie wurde zu Beginn der Edo-Zeit – zwischen 1601 und 1607 – unter Katō Kiyomasa errichtet und zählt zu den drei bedeutsamsten Burgen Japans. Schön ist auch ein Spaziergang durch Suizenji Jojuen, eine Parkanlage, die unter anderem eine Miniaturversion des Mount Fuji und Replikate von 53 Poststationen auf der Straße zwischen Edo und Kyoto zur Edo-Zeit beherbergt. Übernachtung in Kumamoto.

Japan Reise, Kumamoto, Burgturm im Herbst
Japan Reise, Nagasaki, Glover Residenz und Blumenbeet
19. Tag Nächster Halt: Nagasaki
ohne Reiseleitung

Ihr nächstes Ziel auf dieser Reise ist die historisch bedeutende Stadt Nagasaki, die vor allem aufgrund ihrer tragischen Vergangenheit bekannt ist. Ursprünglich ein kleines Fischerdorf im Kreis Nishisonogi, entwickelte sich Nagasaki durch die Ankunft der Portugiesen in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts zu einer bedeutenden Hafenstadt. Lassen Sie nach der Ankunft Ihr Gepäck im Hotel und machen Sie sich auf zu einer Besichtigungstour mit der Tram. Besuchen Sie den Park Glover Garden, in dem sich die Glover-Residenz befindet, deren Architektur eine einzigartige Verschmelzung von westlichem und japanischem Stil darstellt. Im Dejima-Museum können Sie mehr über die europäisch japanischen Handelsbeziehungen aus der Edo-Zeit erfahren. Anschließend machen Sie sich auf zur ältesten Kirchen Japans, der Oura-Kirche, die den 26 Märtyrern - neun europäische Priester und 17 japanische Katholiken - geweiht wurde. Mit der Seilbahn geht es dann auf die Spitze des Mount Insasas, von wo aus Sie einen wunderbaren Panoramablick über die Stadt haben. Alternativ können Sie auch durch das älteste Chinatown des Landes bummeln und einige der regionalen Gerichte wie etwa Champon, eine Art Nudelsuppe, probieren. Übernachtung in Nagasaki.

20. Tag Zurück nach Fukuoka

Bevor Sie sich später auf den Rückweg nach Fukuoka machen, sollten Sie sich noch den Friedenspark und das dazugehörige Museum in Nagasaki ansehen. Große Steinblöcke und Monumente dienen als dezente und dennoch eindringliche Erinnerung an die zerstörerischen Auswirkungen des Krieges. Dann lassen Sie Nagasaki hinter sich und fahren mit dem Zug zurück nach Fukuoka. Übernachtung in Fukuoka.

Japan Reise, Nagasaki, Statue des Friedens im Friedenspark
Japan Reise, Heimflug, Flugzeug
21. Tag Abschied von Japan

Heute endet Ihre Reise durch Japan. Während der letzten Wochen haben Sie viele Eindrücke von Japans Kultur und landschaftlicher Schönheit gesammelt, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden. Mit diesen Bildern im Kopf treten Sie Ihren Heimflug an. Ihr Fahrer bringt Sie rechtzeitig für Ihren Rückflug zum Flughafen von Fukuoka. Wir wünschen Ihnen eine gute Heimreise!

Preise

Aus Ihren Träumen und unserer Leidenschaft werden Ihre Reise und Ihr Preis. Bitte kontaktieren Sie uns für Ihr maßgeschneidertes Angebot.
Der Reisebeginn ist täglich möglich. Sie reisen individuell mit Ihrem persönlichen Reiseleiter. Ein Anschluss an eine Gruppe ist nicht möglich.

Japan Privatreisen

Wir beraten Sie gerne persönlich.

+49 (0) 89-127091-0

Mo - Fr von 08:00 Uhr bis 20:00 Uhr | Sa von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Gerne außerhalb der Geschäftszeiten.